Von der Dunkelheit ins Licht.

Diesen Satz hörte ich gestern sinngemäß. Ich finde ihn so passend. Besonders zur jetzigen Zeit trifft die Hoffnungslosigkeit so viele. Ich selber musste/ wollte durch diese Dunkelheit gehen und habe die Tiefe darin in der Seele und am Körper gespürt.

Wenn der Lebenswille gebrochen ist, will die Seele nur noch eins. Heim gehen. Meine Schutzengel hatten damals mehr als Überstunden machen müssen. Es begann nämlich im Alter von 10 Jahren bei mir.

Heute bin ich dankbar für die mega Arbeit meiner Schutzengel. Woher kam die Leere? Ich fühlte mich nicht geliebt, nicht angenommen, immer machte ich was falsch. Ich erfuhr körperliche und seelische Gewalt. Therapie? Fehl am Platz.

Doch irgendwann vor einigen Jahren kam dann der Punkt, an dem ich mich fragte, ob das alles war? Was ist mit denen die das Leben genießen? Warum lieben sie das Leben? Also fing ich an, an mir zu arbeiten.

Zuerst war da ein kleines Dankbarkeitstagebuch. Ich besuchte viele Seminare und las viele Bücher zur Persönlichkeitsentwicklung. Ich beschäftigte mich immer mehr mit Psychologie.

Heute verstehe ich die Menschen, warum sie das Leben lieben und genießen. Heute kann ich es auch.

Doch heutzutage sorgt die Belastung durch Corona dafür, dass immer mehr Menschen diese Dunkelheit erfahren und leider nicht so erfolgreiche Schutzengel hatten. Die Zahl der Suizide steigt kontinuierlich. Es wird schon gesagt, dass in 4 Wichen soviel gemeldet wurden, wie in einem ganzen Jahr. Ob das stimmt, weiß ich nicht. Aber ich weiß, dass die Zahl emens ist.

Die häusliche Gewalt nimmt zu, die Schulden werden immer mehr, viele fühlen sich durch mangelnde Arbeit nutzlos. Genau diesen Menschen muss man auffangen- rechtzeitig!

Also wenn du schon solche Gedanken hast, suche dir bitte Hilfe. Es ist dabei egal ob Arzt, Therapeut oder Coach. Solange du den Willen hast, es zu ändern, stehen die alle Türen offen.

Ja der Weg wird schwer, aber lohnt sich! Habe den Mut und geh ihn!

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.