Tu mal so als ob!

Das ist einer der Sätze, der am meisten falsch verstanden wird. Oder auch „Fake it until you make it „ Ja ich gebe zu, am Beginn meiner Persönlichkeitsentwicklung bin auch ich diesem Irrtum aufgesessen.
Was verstanden wird:

  • Gib Geld aus, was du nicht hast, um anderen zu zeigen, was du willst.
  • Verstelle dich im Leben, wie du dein willst, der Rest kommt schon.
    Ich mache, was ich will, ohne Rücksicht auf Ressourcen
  • baue dir eine Scheinwelt auf ( siehe Instagram etc)

Also quasi das machen und denken, als wäre man am Ziel dessen was man sich für sein Leben wünscht. Ein fataler Irrtum. Denn irgendwann bricht diese Illusion zusammen.
Doch wie ist dieser Satz denn sonst zu verstehen?
Versetze dich MENTAL in den gewünschten Zustand, Lebensumstand, Ort etc. Male dir MENTAL dein Wunschleben aus. Traue dich, alles zu wollen. Gehe emotional in die Situation voll hinein. Und dann schaue, wer du da bist. Was denkst du? Was fühlst du? Welches Wissen hast du dir bis dahin angeeignet? Welche Wege bist du bis dort hin gegangen? Welche Ängste hast du überwunden?
Dann fokussiere dieses Bild immer wieder – MENTAL! Wenn sich dein Bewusstsein darauf immer wieder ausrichtet, wirst du immer wieder Gegebenheiten erleben, die dich deinem Ziel näher bringen. Natürlich solltest du dann auch aktiv darauf hin arbeiten. Zur Unterstützung kannst du dir auch ein Visionboard erstellen.
Tu mal ( mental, emotional) so als ob ist dann ein sehr starkes Mittel um dein Leben zu gestalten. Und denke dabei nie aus dem Mangel heraus. Denn dieses Denken zieht den Mangel an. sei dankbar für das, was du hast und ziehe daraus deine Wünsche.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.